12. November 2017

DIE LINKE in Rendsburg wählt neuen Ortsvorstand

Ortsvorstand RD

Bild von links nach rechts: Dirk Rave, Maximilian Reimers, Mario Meß, Samuel Rothberger, Till Hüser

Am 11. November 2017 hat DIE LINKE auf Ihrer Ortsmitgliederversammlung in Rendsburg einen neuen Ortsvorstand gewählt. Als Ortsprecher wurde Samuel Rothberger (41, Diplom-Volkswirt) gewählt. Außerdem wählte die Versammlung folgende Beisitzer: Dirk Rave (57, Rentner), Maximilian Reimers (18, Student für Wirtschaftsingenieurwesen), Mario Meß (24, Auszubildender zum Mediengestalter) und Till Hüser (17, Schüler). Samuel Rothberger und Dirk Rave gehörten bereits dem vorigen Ortsvorstand an.

 

„Der Ortsverband freut sich sehr, dass durch diese Wahl ein neuer und jüngerer Wind im Vorstand wehen wird. Das kann genutzt werden, um gerade auch junge Leute anzusprechen.“, so Till Hüser nach der Wahl.

„Auch in Hinblick auf die anstehenden Kommunalwahlen wird uns ein so junges, kreatives und schlagfertiges Team beste Chancen bringen, wieder mit mindestens zwei LINKEN in der Ratsfraktion vertreten zu sein." sagt der neu gewählte Ortssprecher Rothberger.

 

„Im Ortsvorstand herrscht gemeinsamer Konsens, dass neben einem guten Mix aus jungen und erfahrenen Mitgliedern auch der Wahlkampf engagiert geführt und mit bürgernahen Aktionen belebt werden muss. Auch Glaubwürdigkeit ist dabei wichtig.“, sagt Maximilian Reimers.

 

Mario Meß ergänzt: „Es soll gezeigt werden, dass die Bürgerinnen und Bürger gehört werden. In der Kommunalpolitik haben wir die Chance, unser unmittelbares Umfeld so zu gestalten, dass wir uns in ihm wohlfühlen.“

 

Auch schon begonnene Projekte und Partnerschaften werden selbstverständlich weiter geführt.

„Es wird weiter für wichtige Themen gekämpft. Ob für die ‚Neue Heimat‘, den KiTa-Ausbau oder kostenloses Mittagessen an allen Schulen. Wir werden uns engagieren, wo der Schuh drückt!“, so Dirk Rave abschließend.