30. August 2017 Paul Grimm

Gründung der Linksjugend [ʼsolid] RD/Eck – Die Generation Z erhebt sich

Verroht und ignorant sind wir … Nur für Tinderdates, Katzenvideos und drogengeschwängerte Partynächte zu begeistern, und alles andere wird höchstens mit einem Schulterzucken zur Kenntnis genommen. Dies oder ähnliches wird der Generation Z nachgesagt von jenen älteren Kalibern, die sich einbilden, eben Menschen meines Alters genau zu kennen. Und vielleicht ist es ja auch so … Vielleicht aber auch nicht.


hierbei zunächst im eigenen Kreis anfangen« – hierbei sind sich alle Mitglieder der Gruppe einig. Doch nicht nur in Rendsburg und Eckernförde bekommt die Linksjugend Zuwachs. In ganz Schleswig-Holstein schießen Basisgruppen aus dem Boden, was im lange Zeit politisch eher brach gelegenen Schleswig-Holstein ein wirklicher Grund zur Freude ist. Der Landesverband Linksjugend [solid] SH ist mittlerweile sogar der am zweitschnellsten wachsende der Bundesrepublik.


»Gerade in Zeiten des drohenden Rechtsrucks in Europa ist es wichtig, sich da als junge Generation entgegen zu stellen und friedlich zu zeigen, was man will und was nicht.«
Ist die aktuelle Generation nun politisch desinteressiert und nur an Konsum und Unterhaltung interessiert? Keinesfalls! Durch soziale Netzwerke und Smartphones verbreiten sich neue Nachrichten binnen Sekunden über den Globus. Eine Generation, die in einer so unfassbar globalisierten Welt aufwächst, hat auch ein ganz anderes Verständnis für die Probleme unserer Zeit! Abschottung und Nationalismus heißen die wenigsten jungen Menschen gut. Viele begreifen sich als Weltbürger und haben Freunde mit den verschiedensten kulturellen Hintergründen. Damit dies auch so bleiben kann, versucht die Linksjugend [ʼsolid] überall wo es möglich ist junge Menschen, die sich politisch engagieren wollen, zu organisieren und zu unterstützen!


Bleibt zu hoffen, dass dies auch weiterhin gelingt, denn in Zeiten von Kim Jong Un, Trump und LePen ist nichts unsicherer als der nächste Tag und ein »weiter so« ist hier mit Sicherheit nicht die richtige Lösung …